Navigation überspringen

Pressestimmen

Zeitungsausschnitt

»Was die Kompanie Abgefahren dem Auditorium im Zehentstadel geboten hat, war Artistik vom feinsten. Artistik, die manchem im Saal das Blut in den Adern gefrieren lies.«
Augsburger Allgemeine, 17.01.2015

 
Zeitungsausschnitt

»Es gibt einiges zu bewundern an diesem Abend…die Luftartistinnen vom Duo Circul’Air die an weißen Bändern von der Decke schweben. Perfekte Körper, die einem das luftige Mousse von der Gran Cru Schokolade auf dem Löffel schwer werden lassen.«
Süddeutsche Zeitung, 16.09.2014

 
Zeitungsausschnitt

»Die Turner feiern sich selbst. Auch artistische Einlagen waren auf der großen Gala im Bürgerhaus zu bewundern.«
Münchner Merkur, 29.10.2013

 
Zeitungsausschnitt

»Applaus für die Akteure. Freudestrahlend präsentieren die Akrobaten (…) ihre Showeinlage«
Süddeutsche Zeitung, 28.10.2013

 
Zeitungsausschnitt

»Mit atemberaubender Akrobatik begleiteten Katharina und Stefan Müller den Abend.«
Münchner Merkur, 17.10.2012

 
Zeitungsausschnitt

»Der Tanzsportabteilung gelang es erneut, Künstler und Sportler auf hohem Niveau ins Bürgerhaus zu holen. Ein Novum für die TSA und eine besondere Freude war es, dass erstmals die Karlsfelder Sportler Katharina und Stefan Müller die Ballgäste mit ihrer atemberaubenden Akrobatik durch den Abend begleiteten. Bereits die Begrüßung der Gäste auf Stelzen zauberte vielen ein Lächeln auf ins Gesicht. Später begeisterten die beiden mit ihrer Akrobatik und einer sensationellen Feuershow. Für die Zugabe hob Stefan Müller die Moderatorin Sandra durch die Luft, die damit bewies, dass sie nicht nur auf dem Parkett, sondern auch in der Luft eine gute Figur machen kann.“«
Dachauer Rundschau, 17.10.2012

 
Zeitungsausschnitt

»Doch auch das Fegefeuer fehlte an diesem Abend nicht. Dafür sorgten die Akrobaten von der Kompanie Abgefahren, die eine Mitternachtsshow mit Feuer und Flamme zeigten, bei der man um ihre heile Haut bangte, nachdem sie zuvor schon bei einem ersten Auftritt Körperbeherrschung in höchster Vollendung gezeigt hatten«
Süddeutsche Zeitung, 16.10.2012

 
Zeitungsausschnitt

»Wie immer vom Feinsten dann auch das Bühnenprogramm mit (…) und den Akrobaten und Feuerkünstlern Katharina und Stefan Müller aus München, die – auch dank der tollen Lichttechnik – in der Illipse für fantastische Eindrücke sorgten.«
Süddeutsche Zeitung, 07.01.2012

 
Zeitungsausschnitt

»Für große Augen sorgte auch die ›Kompanie Abgefahren‹ mit Akrobatik, Jonglage, perfekter Körperbeherrschung und professioneller Artistik. Mit spielerischer Leichtigkeit bewältigten sie einen Kraftakt nach dem anderen, wobei sie pantomimisch eine charmante Geschichte erzählten. Die Profis, die Auftritte bei ›Wetten dass‹, im Circus Krone, in der Allianz-Arena München und unzähligen internationalen Festivals gewohnt sind, zauberten anhaltende Ovationen mit ständigen ›Oh’s‹ und ›Ah’s‹ (…)«
Reichenhaller Tagblatt, 09.03.2011

 
Zeitungsausschnitt

»Mit der ›Kompanie Abgefahren‹ (…) sahen die Zuschauer in Flieden fantastische Akrobatik.« »Katharina Schrader von der ›Kompanie Abgefahren‹ sorgte für spektakuläre optische Reize.«
Fuldaer Zeitung 27.11.2010

 
Zeitungsausschnitt

»Nomen est omen: Was die ›Kompanie Abgefahren‹ um 20:30 und um 22:00 Uhr im Lichthof des Oberpollinger zeigt, ist echt total abgefahren. Hinter dem nüchternen Begriff Vertikaltuchakrobatik verbirgt sich nämlich eine Zirkus–Show, die die Grenzen von Zeit und Raum zu sprengen scheint. Und die Träume lebendig werden lässt. Hoch oben in den Lüften erzählen die Akrobaten eine Geschichte, die jeder intuitiv versteht. Es geht um Trotz, Traurigkeit, Zweifel und Angst. Lust und Widerwillen. Und natürlich um Liebe. Das optische Erlebnis wird durch Musik so einfühlsam untermalt, dass man eigentlich auf eine ›neverending story‹ hofft. Die ›Kompanie Abgefahren‹ gründet sich auf Katharina Schrader, die ihre Ausbildung unter anderem an der Zirkusschule ›Carampa‹ in Madrid erhalten hat. Als Soloartistin ist sie mit dem Vertikaltuch, als Akrobatin, beim Feuertanz, mit Keulenmanipulationen und Animationen zu bewundern. Sie und ihre Partner versprechen Zirkusunterhaltung auf höchstem Niveau und einen absoluten Höhepunkt der Kult(ur)- und Shoppingnacht.« Süddeutsche Zeitung, 07.09.2010

 
Zeitungsausschnitt

»Die Attraktion des Tages sind die Künstlerinnen Leonie Bockemühl, Sylvia Idelberger und Katharina Schrader. Sie präsentieren einen poetischen Traum an drei Vertikaltüchern. Mit der Eleganz und Grazie einer Ballerina schweben die drei Damen schwerelos in der Luft.« S-Takt, Ausgabe Juli/August 2009

»Als besonderes Highlight wurden die Künstlerinnen Leonie Bockemühl, Sylvia Idelberger und Katharina Schrader mit ihrer Vertikaltuchshow ›Tissue en Rouge‹ angesehen. Mehrmals am Tag verzauberten sie die Gäste am Querbahnsteig mit ihrer Show. Sie präsentierten eine wunderbare Show an drei Vertikaltüchern. Die drei Künstlerinnen schwebten schwerelos in der Luft.« Event Magazin 20. Juli 2009

 
Zeitungsausschnitt

»Wirtschaftsminister Guttenberg und Ministerpräsident Seehofer eröffnen die Messe IHM. Wie man sicher arbeitet, zeigen die jungen Damen bei einer Vorführung der Berufsgenossenschaft (großes Bild).«
Süddeutsche Zeitung, 12.03.2009

 
Zeitungsausschnitt

»Kreative Künstlerauftritte – wie am morgigen Samstag – gehören zum Stil der Hohenzollernstraße … Zusammen mit Künstlern und den Menschen der Straße holen sich die engagierten Anwohner und Geschäftsleute in der Hohenzollernstraße immer wieder ein Stück vom alten Schwabinger Flair zurück.«
Abendzeitung, 30.05.2008

 
Zeitungsausschnitt

»Professionelle Künstler und Nachwuchsartisten gestalten den Abend am Freitag, 18. Januar, in der Grafinger Stadthalle.«
Süddeutsche Zeitung, 18.01.2008

 
Zeitungsausschnitt

»Eine beeindruckende Feuershow zeigte
die Müncher Combo Kompanie Abgefahren
Donau TV, I. Quartal 2008

 
Zeitungsausschnitt

»Katharina und Fano von der ›Kompanie Abgefahren‹ aus München begeistern mit ihrer Feuershow.«
Verlagsgruppe Passau, 01.10.2007

 
Zeitungsausschnitt

»Ein Glas Champagner zur Begrüßung:
Die Stelzenläufer Katharina und Fano
verwöhnen die Gäste.«
Am Sontag, 30.09.2007

 

»Ein Feuertanz verbildlichte die
Energie-Nacht beim Umweltfest.«
Seeseiten April 2007

 
Zeitungsausschnitt

»Artistin Katharina am Vertikaltuch (Bild)
wirkt bei der TOPFORM – Bühnenshow mit.«
Südkurier, 15.09.2007

 
Zeitungsausschnitt

»Extravagante Shows von professionellen Künstlern und Artisten. Von weitem seht ihr Stelzenläufer auf euch zukommen. Sie heißen euch willkommen, zu einem Abend der besonderen Art. Nach Sonnenuntergang findet eine mystische Feuershow statt. Mit Flammen an den Füßen beginnt eine scheinbar harmlose Show, doch plötzlich umzingelt die Künstlerin ein Meer aus Flammen. Ein am Rand positionierter Höglmeier-Hublift fährt langsam seinen Arm über die feiernden Gäste. Ein rotes Tuch gleitet aus dem Korb des Liftes auf den Boden in Mitten der Veranstaltung. Showtime! Elegant rollt sich eine Luftakrobatin an dem Tuch nach oben und dreht sich spektakulär wieder aus. Elemente wie Pirouetten und Spagate geben der Show einen erotischen Touch in schwindelerregender Höhe.«
Aventura, 28.07.2007

 
Zeitungsausschnitt

»Das war knapp! Im letzten Moment turnt Katharina Schrader an einem von der Decke hängenden Seil in die Höhe. Giftgrüne Gestalten hatten es auf die zierliche Blondine abgesehen. Wie zum Spott über ihre ungeschickten Verfolger dreht sich Schrader am Seil um die eigene Achse – ungesichert. ›Normalerweise bin ich am Varieté beschäftigt. Dort muss man schön sein.‹ An diesem Abend muss Schraders Spektakel vor allem eines: Der Presse und potenzieller Kundschaft ein gewerbliches Großprojekt schmackhaft machen...An diesem Abend gibt aber die Vergangenheit den Ton an: Im Zeitlupentempo wuchtet ein muskulöser Industriearbeiter mit nacktem Oberkörper einen Vorschlaghammer gegen ein Gerüst, ein anderer entlockt einem massiven Stahlträger mit einem Schraubenschlüssel glockenhelle Klänge. Unterdessen landet Schrader geschmeidig wieder auf dem harten Boden der Industrie - Kathedrale.«
Münchner Merkur, 28./29.07.2007

 
Zeitungsausschnitt

»... bezaubernde Showeinlagen der Akrobatikkünstler ›Circus Kompanie Abgefahren‹ aus München ...«
Bayerwaldbote, 21.07.2007

 
Zeitungsausschnitt

»Schon am Eingang begrüßten knapp drei Meter große Stelzengeher die Gäste in historischen Kostümen. Als es auf der weitläufigen Terrasse zu dunkeln begann, traten die Schlangenmenschen des ›Circus Company Abgefahren‹ im Fackelschein in Aktion. Unglaublich, zu welchen körperlichen Verrenkungen die beiden Akrobatikkünstler bei ihren Soli und Pas de Deux imstande waren. Besonders beeindruckte ein athletisch gedrückter Handstand auf dem Körper der eine Brücke schlagenden Partnerin. Wagnermayr hatte das Paar in TV-Shows und im Deutschen Theater gesehen und vom Fleck weg engagiert.«
Gäuboden Aktuell, 16.07. 2007

 
Zeitungsausschnitt

»Versteht den ganzen Wirbel nicht:
Regine Sixt zwischen zwei Stelzen-Gängern
bei ihrer Damen-Wies‘n vor dem
Schützenfestzelt.«
Abendzeitung, 20.09.2006

 
Zeitungsausschnitt

»Ihr Name ist Programm. Das Akrobatikduo
begeistert mit akrobatischen Höhenflügen
und Artistik auf hohem Niveau.«
Konen, Oktober 2006

 
Zeitungsausschnitt

Bunte, Nr. 39/2006

 
Zeitungsausschnitt

»... und die Münchner ›Kompanie Abgefahren‹
bietet schier unglaubliche Handstandakrobatik.«
Tollhaus, 08.04.2006